Ist Bio-Brot vom Brot Onlineshop gesund?

Ist Bio-Brot vom Brot Onlineshop gesund?

Industrieware oder lieber auf Handwerkskunst und Qualität setzen?

Immer mehr Traditionsbäckereien werden vom Markt verdrängt. Denn nachgefragt werden vor allem industriell gefertigte Billigprodukte von vermeintlich bester Qualität. Das ist kaum zu verstehen, da wir doch angeblich so „hohe Ansprüche an unser täglich Brot“ stellen. In folgenden Ratgeber soll deshalb erklärt werden, warum Bio-Brot einfach besser und so gesund ist.

Warum Biobackwaren gesund und einmalig ist...

Bio-Brot ist keine Neuerfindung, denn schon seit Jahrtausenden wird nach dem gleichen Prinzip Brot hergestellt. Benötigt wird lediglich: Mehl, Wasser, Salz und die klassischen Triebmittel Hefe oder Sauerteig. Die eigentliche Kunst beim Brote backen besteht darin, dass die ausgebildeten Handwerkmeister beispielsweise den perfekten Umgang mit dem empfindsamen Sauerteig beherrschen. Schon an dieser Stelle sei festgestellt, dass nur vereinzelte Bäcker diesen wichtigen Arbeitsschritt beherrschen. Außerdem steht die Branche unter einem enormen Preis- und Zeitdruck. Um im Preiskampf mithalten zu können, werden Fertigbackmischungen und chemische Helfer eingesetzt: Schimmelhemmer speziell für abgepackte Brote, Phosphate, die eine krosse Kruste machen, Farbstoffe, die Vollkornbrote simulieren, Aromen, die den Geschmack intensivieren, Diglyceride, die Brote größer erscheinen lässt oder Emulgatoren, die das Einfrieren, Auftauen und Aufbacken unterstützen. Diese Beispiele sollen verdeutlichen, wie man ein Produkt schlechter machen kann, nur um des steigenden Profits wegen. Doch mit Frische hat das nichts zu tun, die Backwaren sind nicht unbedingt gesund und können im schlimmsten Fall Krankheiten auslösen.

Wo Bio-Backwaren kaufen und welche Auswahl gibt es?

Auf Grund der industriellen Brotherstellung gibt es leider kaum noch den kleinen Bäckerbetrieb um die Ecke. Die meisten Unternehmen rühren eine vorgefertigte Fertigbackmischung an und schieben nach kurzer Zeit die Teiglinge in den Ofen. Angeboten wird dann minderwertige Massenware, die wir alle kennen: aufgeblasene Brötchen oder monströse Brezeln, die mit Kunstkäse überbacken sind. Doch zum Glück gibt es Unternehmen, die auf gute Bioqualität setzen, wie der zertifizierte Onlineversand bioLöwe:
Bei bioLöwe gibt es die garantierte Frische und eine riesige Auswahl an Bio-Backwaren. Alle Produkte werden von der zertifizierten Bio-Vollkornbäckerei BROTINSEL produziert.
Doch bevor das Bio-Brot beim Konsumenten ankommt, sollten Sie folgendes Wissen: Alle Rohstoffe kommen aus kontrolliert biologischen Anbau und sind frei von chemischen Dünge- und Pflanzenschutzmitteln. Hinzu kommt, dass alle Lieferanten nach den strengen Richtlinien von Bioland und Demeter produzieren. Das Bio-Getreide wird überwiegend bei BROTINSEL frisch gemahlen und dann mit Biosauerteig oder Biohefe angesetzt. Außerdem verarbeiten wir verschiedene Getreidesorten, sodass die Auswahl an Bio-Brotsorten einmalig ist. Zu den Grundsorten gehören: Weizenbrote, Mischbrote, Mehrkornbrote, Vollkornbrote und diverse Spezialbrote, die aus Nicht-Brotgetreiden, wie zum Beispiel Hafer oder Hirse hergestellt werden. Außerdem: Neu und einmalig im Sortiment ist seit 2015 das Ruch-Mehl-Brot!
Damit der Verbraucher sicher sein kann, dass er ausschließlich Bioprodukte erhält, lässt sich BROTINSEL jährlich von der Kölner QCI Behörde prüfen. Denn nur wer die Prüfung bestanden hat, erhält das begehrte Bio-Siegel und darf damit werben. Übrigens hat das Unternehmen BROTINSEL diese Siegel schon über zwei Jahrzehnte!
Nun zum Bestellvorgang beim Onlineversand bioLöwe: Er ist besonders kundenfreundlich und zeigt, dass neben erstklassiger Bio-Qualität auch die große Frische im Mittelpunkt steht. Kunden ordern das Produkt - erst dann wird das Brot frisch gebacken und anschließend sofort an die Wunschadresse im Onlineversand versendet.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.